logo


 

Aktuelles

(Stand 28.3.2016)

 

Sie erreichen uns wie gewohnt im Büro Unterschleissheim.

Unsere Forschungs- und Entwicklungsarbeiten führen wir im Ergonomielabor der Hochschule München durch.

 

Zum 1.1.2016 ist Herr Dr. Hocke aus dem operativen Geschäft ausgeschieden. Als neues Mitglied der Geschäftsführung konnten wir Herrn Prof. Dr.-Ing. Johannes Brombach mit besonderen Expertisen im Industrial Engineering sowie in der Produktergonomie gewinnen.

 

Downloadbereich: http://www.ifaerg.de/server

 

unsere Spezialentwicklungen für den Bereich Klimasimulation und Klimakomfort:

·         neu * neu * neu * neu * neu
SWEATOR - Torso
: anatomisch geformter Prüfkörper zur Komfortprüfung von gesamten Liegesystemen (Matratzen und Deckbetten) in Kooperation mit der CRUSS-netconsult: http://www.sweator.de

 

·         sense4c betreibt Sensoren an der Audioschnittstelle jedes Smartphones

 

·         SWEATOR - Hautmodell: ein einfaches Messsystem zur Bestimmung von Wärme- und Feuchtedurchgangswiderstand von Textilien oder für definierte Sitzklimatisierung zur Beurteilung des Sitzkomforts

 

·         AreaView- / SeatView-System zur flächigen Temperatur- und Feuchtemessung bspw. im Kontaktbereich Mensch/Sitz

 

Vorträge/Präsentationen:

aktuell keine

 

Forschungsprojekte:

·         Didactic-Apps: Welche Potenziale bieten neue Medien wie Smartphone oder Tablets für e-Learning-Applikationen?

·         earaction goes App: Die Lärmaufklärung für Kids und Jugendliche wird mobil - http://www.earaction.bayern.de

·         Komfortkorrelation: in einer Vergleichsstudie mit verschiedenen klimatischen Prüfsystemen für das Funktionssystem Schuh/Socke werden deren Messergebnisse mit Komfortbewertungen aus Trageversuchen korreliert.

·         Entwicklung SWEATOR-Head: Kooperation mit CRUSS-netconsult und Hochschule München zur Tragekomfortbeurteilung von Kopfbedeckungen, Schutzhelmen und Head-Devices (Kopfhörer u.a.).

 

Diplomarbeiten:

Auf Nachfrage, ggf. bitte auf meiner HM-Website schauen.

 

 

 

 

zurück


© Institut für angewandte Ergonomie, 2016